Mitteilungen

 

 

Igensdorfer Musikpreis 2019

 

Bei Ensembleauftritten und Konzerten ist es mit Schlagzeug noch schöner.

 

An der Sing- und Musikschule Igensdorf wird fächerübergreifend gearbeitet und die Schlagzeugschüler von Herrn Weber spielen regelmäßig und projektbezogen in den verschiedenen Gruppierungen mit.

In den letzten beiden Jahren haben sich dabei zwei Schlagzeugschüler besonders hervorgetan, die einfach immer dabei sind, die bei Konzerten, Klassenvorspielen, Projektorchestern und in den Ensembleproben alles und überall mitmachen und auch zeitlich flexibel sind.

Der Igensdorfer Musikpreis geht an zwei Schlagzeug-Schüler, die sich durch besonderen Fleiß, Zuverlässigkeit und die Bereitschaft immer Mitzuspielen ausgezeichnet haben.

Den Igensdorfer Musikpreis 2019 erhalten Christoph Bauernschmitt und Philipp Zeißler, um an alle Schülerinnen und Schüler einen Ansporn zugeben, sich fächerübergreifend auf Ensemblearbeit und Auftrittsprojekte einzulassen und auch außerhalb ihres Instrumentalunterrichts mitzumachen. Auch beim nächsten großen Projekt, dem Musical „Leben im All“, das am 14.07.2019 aufgeführt wird, haben sich Christoph und Philipp wieder bereit erklärt mitzuspielen.

Igensdorfer Musikpreis 2018 – Förderpreis von Dr. Norbert Reindl


An der Sing- und Musikschule Igensdorf ist Ensemblearbeit sehr wichtig. Das Zusammenspiel von Schülern wird auf vielfältige Weise gefördert: durch kostenfreie Ensemblestunden, große Musical und Sinfonieorchester, zahlreiche Gelegenheiten, bei Musikschulkonzerten im Ensemble oder Kammermusik mit anderen Instrumenten zu spielen, die Kooperation mit dem Musik- und Trachtenverein.


Die Leistungen, die man für Ensemblespiel zusätzlich zu der handwerklichen Fähigkeit, das Instrument zu beherrschen, benötigt: sind sogenannte „Schlüsselqualifikationen“


Zuverlässigkeit, Aufeinander-Hören, Disziplin, Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen, Belastbarkeit, Fleiß, die Fähigkeit sich zu motivieren, Verantwortungsbereitschaft, Kritikfähigkeit.


Genau diese Charakteristika soll der jährlich, von Dr. Norbert Reindl, gestiftete Förderpreis (Igensdorfer Musikpreis) belohnen.


Das Lehrerkollegium der Sing- und Musikschule hat deshalb beschlossen, den Igensdorfer Musikpreis 2017 an drei Musikschüler zu vergeben:


Zwei der drei Preisträger haben ihre musikalische Karriere in der Bläserklasse begonnen, eine Kooperation mit der Grundschule, bei der die Kinder bereits von der ersten Stunde an gemeinsam im Orchester spielen.


Alle drei spielen schon sehr lange und sehr erfolgreich auf ihrem Hauptinstrument. Sie haben die Prüfungen der Musikschule abgelegt (Junior 1 und 2, D 1und D2 Prüfung bzw. werden in diesem Schuljahr die D2 Prüfung ablegen). Sie sind bei allen Großprojekten der Musikschule (Musical, Sinfonieorchester) immer dabei und sind seit Jahren ein fester Bestandteil des Musikschulkonzertlebens:


Jakob Kranich spielt seit 2010 Trompete (weitere Fächer waren: Chor und Gitarre).


Eva Britting spielt seit 2008 Tenorhorn (vorher: Musikalische Früherziehung, Chor, Blockflöte, jetzt noch Posaune).


Felix Kranich spielt seit 2008 Euphonium (erste Bläserklasse, früher Chor, jetzt noch Posaune).

Von links: Bürgermeister Wolfgang Rast, Philipp Zeißler, Christoph Bauernschmitt, Dr. Norbert Reindl

 

Bild: Hella Ziefer

Bgm Rast, MdL Stefan  Hofmann, Eva Britting, Dr, Norbert Reindl, Jakob Kranich, Landrat Ulm, Felix Kranich

Januar 2017


Verleihung des Igensdofer Musikpreises 2017


Auch in diesem Jahr wurde im Rahmen des Neujahrsempfang der Marktgemeinde Igensdorf zwei herausragende Schüler der Sing-und Musikschule für ihren unermüdlichen Einsatz mit dem Igensdorfer Musikpreis belohnt.

Dr. Norbert Reindl, Stifter des Preises, überreichte die Auszeichnung Johanna Britting, die den Song „People help the People“ vortrug, und sich selbst am Flügel begleitete. Der zweite Preisträger, Enrico da Cruz bedankte sich mit dem Saxofonstück „Jakety Sax“ für die Auszeichnung und zeigte was er mit dem Saxofon schon drauf hat.

28. April 2017


Neue Vorstandschaft gewählt


Am 28. April fand in der Aula der Grundschule Igensdorf die jährliche Hauptversammlung des Fördervereins der Sing- und Musikschule statt. In diesem Jahr wieder mit Neuwahlen. Vorsitzender Dr. Norbert Reindl konnte neben dem Vorstand und einigen Mitgliedern auch Bürgermeister Wolfgang Rast begrüßen. Die Untermalung der Sitzung gestalteten Musikschüler und Musikschülerinnen mit Instrumenten, die der Förderverein finanziert hatte.


In seinem Bericht fasste Norbert Reindl die Aktivitäten des Fördervereins zum Tag der offenen Tür, dem Sommerkonzert und dem Abschluss des Jahres, dem Adventskonzert zusammen. Zum Sommerkonzert wurde ein EM Quiz-Tipp durchgeführt, bei dem die Sieger Präsente, die mit dem „Club“ zu tun haben, gewonnen haben. Zum Adventskonzert, bei dem das „neue“ Igensdorfer Christkind einen tollen Auftritt hatte, bewirtete der Förderverein, wie jedes Jahr, die Konzertbesucher mit kostenlosem Apfelpunsch und selbstgebackenen Köstlichkeiten. Die Erlöse des Jahres 2016 investierte der Förderverein in eine neue Piccollo-Flöte, 3 Hi-Fi-Anlagen und ein E-Piano. Die Anschaffung des E-Pianos wurde zusätzlich durch ortsansässige Firmen unterstützt.


Die Berichte des Kassiers Martin Fischer und der Kassenprüfer Manfred Finkes und Werner Hofmann zeigten eine solide finanzielle Basis und eine transparente Buchführung auf. Die darauf folgende Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig und beschloss den ersten Teil der Versammlung.


Vor den anstehenden Neuwahlen zog der bisherige Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Norbert Reindl, eine Bilanz seiner 10 Jährigen Vorstandstätigkeit. Schon vor 20 Monaten hatte er angekündigt, dass er bei der Neuwahl in 2017 nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung steht.


Nach der „Fusion“ entstand 2007 eine neue Vorstandschaft aus Personen der Elterninitative und des Fördervereins. Als neuer Vorsitzender konnte Norbert Reindl etliche neue Vereinsmitglieder gewinnen und so gelang es, die Mitgliederzahl zu verdoppeln. Zusätzliche Aktivitäten bereicherten das kulturelle Leben und auch die finanziellen Möglichkeiten des Fördervereins. So wurde drei Jahre lang das Kinder-Kultur-Abo mit vier preisgünstigen Veranstaltungen pro Jahr angeboten. Höhepunkte waren u.a. die Auftritte der Bamberger Symphoniker und die Lesung mit Paul Maar, dem Vater des SAMS.


Größere Projekte konnten ins Auge gefasst werden. Die Anschaffung einer hochwertigen Bassklarinette stellte einen der Höhepunkte dar. Spezielle Werbe-Aktionen für das Instrument: Buttonverkauf, gebackene Klarinetten und Notenzeilenverkauf ermöglichten innerhalb eines halben Jahres den Kauf des tollen Instruments.


Zum 20-jährigen Jubiläum der Sing- und Musikschule veranstaltete der Förderverein ein großes Fest mit Versteigerung, Bewirtung und dem Kabarettisten Oliver Tissot am heißesten Tag des Jahres 2010. Die Musikschulfreizeit und Musicals wie Tuji Pamoja und Wakatanka wurden vom Förderverein intensiv und großzügig unterstützt. Im Lauf der


Jahre wurden weitere wichtige Instrumente angeschafft, die sowohl für die SchülerInnen der Musikschule als auch die SchülerInnen der Bläserklasse Verwendung finden. Neben den neuen Instrumenten sorgte der Förderverein auch dafür, dass die technische Ausstattung der Sing- und Musikschule auf dem neuesten Stand war: Tonanlange, Mikrofone, HiFi Anlagen und viele Notenständer wurde angeschafft. Größere Instrumente konnten in relativ kurzer Zeit finanziert und zu Verfügung gestellt werden. Dabei konnte Norbert Reindl auch immer wieder auf Sponsoren zählen, die sich von ihm überzeugen ließen, dass sich eine Investition in die Sing- und Musikschule lohnt. Ein Klavier, eine Querflöte, ein E-Piano und ein sehr gutes Baritonsaxofon konnten so für die Musikschule erworben werden. Insgesamt konnte durch die zahlreichen Aktivitäten des Fördervereins eine Summe von ca. 42.000 EUR in die Sing- und Musikschule investiert werden. Darauf können der Förderverein, die Sing- und Musikschule und die Gemeinde Igensdorf stolz sein, betonte Norbert Reindl.


Im persönlichen Fazit betonte Norbert Reindl, dass sich sein Engagement für Kultur, für die Jugendarbeit und die Sing- und Musikschule in Igensdorf auf jeder Ebene gelohnt habe. Er bleibt der Musikschule als Saxofonschüler weiter erhalten und freut sich auf mehr Zeit zum „üben“. Den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Julia Leitl und Claudia Martin dankte Norbert Reindl ganz speziell für ihr Engagement.




Die darauffolgende Neuwahl brachte folgendes Ergebnis:


1. Vorsitzender Michael Broß


2. Vorsitzender Klaas Freitag


Kassier Martin Fischer


Schriftführer Dr. Alexander Hufnagel


Beisitzerin Andrea Weber


Beisitzerin Julia Reuss


Beisitzer Dr. Eberhard Wilhelm


Norbert Reindl wünschte dem neuen Vorstand viel Glück und versprach mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.


Die Leiterin der Sing- und Musikschule Sabine Fischer, bedankte sich ausführlich bei Norbert Reindl für die 10-jährige erfolgreiche Tätigkeit als erster Vorsitzender des Fördervereins und überreichte ein Geschenk des Musiklehrerkollegiums.


Zum Abschluss fand Bürgermeister Wolfgang Rast offizielle und ganz persönliche Worte für Norbert Reindl und bedankte sich für das hohe persönliche Engagement des nunmehr ehemaligen Vorsitzenden. Gleichzeitig äußerte er Verständnis dafür, dass Norbert Reindl nach 10 Jahren sein Amt zur Verfügung stellte und wünschte dem neu gewählten Vorstand eine glückliche Hand und viel Freude bei der Arbeit für die Sing- und Musikschule.


25. April 2017


Portables Keyboard für die Musikschule


Beim letzten Adventskonzert wurde der Wunsch nach einem neuen portablen Keyboard an den Förderverein der Sing- und Musikschule herangetragen. Das neue Instrument konnte der Förderverein mit Unterstützung einiger Sponsoren (Raiffeisenbank Igensdorf, Sanitär Hass, Walter Matthias Bedachungen, Prosoil und Ikratos) nun der Musikschule überreichen.

Ebeli Arnold, stellvertretende Leiterin der Sing- und Musikschule nahm das neue Instrument gerne vom Vorsitzenden des Fördervereins, Dr. Norbert Reindl, entgegen. Die vom Förder-verein in den letzten Jahren angeschafften Instrumente reichen von Flöten, Klarinetten, Querflöte, Bassklarinette, Baritonsaxophon und Klavier nun bis zum Keyboard.


Eine detaillierte Übersicht der Aktivitäten des Fördervereins wird zur Jahressitzung am 28. April um 19:30 in der Aula der Grundschule zu sehen und hören sein. Dazu ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder des Fördervereins sowie an Freunde und Gönner der Sing- und Musikschule.

19. März 2015


Martin Fischer 10 Jahre Kassier beim Förderverein


Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Sing- und Musikschule nutzte der Vorsitzende Norbert Reindl um Martin Fischer für 10-jährige Mitarbeit im Vorstand als Kassier mit einer Flasche Prosecco zu überraschen.Die Kassenprüfung ergab auch für das vergangene Jahr, wie erwartet,  ein tadelloses Ergebnis.   




Bürgermeister Wolfgang Rast, Dr. Norbert Reindl, Johanna Britting

Norbert Reindl schließt seinen Vortrag mit einem Ausblick auf die Zukunft des Vereins

Bild: Hella Ziefer

Kassenprüfer Manfred Finkes und 1. Bürgermeister Wolfgang Rast mit dem neu gewählten Vorstand des Fördervereins: Klaas Freitag, Michael Broß, Dr. Alexander Hufnagel, Julia Reuss, Dr. Eberhard Wilhelm und Kassier Martin Fischer. Beisitzerin Andrea Weber wurde in Abwesenheit gewählt.

Bild: Hella Ziefer

20. Juli 2014


Jahre Förderverein der Sing- und Musikschule Igensdorf e.V.


DANKE für ein außergewöhnliches Geschenk


Am 28. Oktober 2004 kamen auf Initiative der Leitung der Sing- und Musikschule 15 Personen in der Lindelberg-Kulturhalle in Igensdorf zusammen, um einen Förderverein zu gründen.Derzeit sind 59 Mitglieder registriert. Die Werbung neuer Mitglieder ist eine zentrale Aufgabe, da nur durch viele Mitglieder ein konstanter Jahresbeitrag zur Verfügung steht und somit eine stetige Förderung verschiedener Projekte möglich wird. In den letzten Jahren wurden Pauken, eine Bassklarinette, Flöten, Orchesternoten, Tonanlage mit Mischpult und Verstärker und viele Instrumente der Bläserklassen realisiert.


Zu seinem 10. Geburtstag bekam der Förderverein am 20.7.2014 ein ganz besonderes, Geschenk von der Sing- und Musikschule. Die Musikschule Igensdorf schenkte „Ihrem“ Förderverein ein „Musical“. Sabine Fischer, Leiterin der Sing- und Musikschule übergab dem Vorsitzenden des Fördervereins, Dr. Norbert Reindl, symbolisch das Buch zum Musical. Der Förderverein bedankte sich mit einem „Gegengeschenk“, einem sehr guten gebrauchten Baritonsaxophon, das mit der zusätzliche Unterstützung der örtlichen Banken erworben werden konnte. Zur Premiere von Wakatanka hatte das Instrument seinen ersten Einsatz.


Wakatanka, ein interaktives Indianermusical wurde von mehr als 100 Schülerinnen und Schülern der Sing- und Musikschule wurde von Sabine Fischer, Orchesterleitung, Ebeli Arnold, Chorleitung und Choreografie und Gudrun Höhn, Regie, perfekt einstudiert und beeindruckend präsentiert. Die mehr als 100 Beteiligten am Musical (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) überzeugten alle Zuhörer. Kinder und Erwachsene wurden in den Bann der spannenden Geschichte gezogen.Alle beteiligten sich bei den interaktiven Szenen und der Schlachtruf „How Wakatanka How“ war bis nach Igensdorf zu hören. Standing Ovations und die Forderung nach einer Zugabe beendeten am Sonntag das „Konzert“. Im Anschluss wurde beim gemütlichen Beisammensein bei Bratwürsten, Getränken und Eis das Jubiläum des Fördervereins gefeiert.


Am Montag gab es für die Akteure eine Schulbefreiung, die Erwachsenen nahmen Urlaub, um das Musical noch zweimal zu präsentieren. Zuerst kamen die Grundschüler aus Igensdorf in den Genuss der spannenden Geschichte.Später gab es noch eine Vorstellung für die Kindergärten Stöckach, Igensdorf, Weissenohe und Gräfenberg.


DANKE an alle Beteiligten für das tolle Engagement!


Förderverein der Sing- und Musikschule Igensdorf e.V.

Dr. Norbert Reindl

Vorsitzender